Allgemeine Geschäftsbedingungen

Informationen zu den AGB:

Die nachfolgenden Geschäftsbedingungen gelten für die Nutzung unserer Plattform.

1. Die Verwertungsgesellschaft (Martin Droschke/Oliver Hess) bietet einen Marktplatz für Künstler, die nach den in einer Ausschreibung festgelegten Kriterien gestaltete Drucke (Notgeld) anbieten (im Folgenden: Verkäufer) oder erwerben (im Folgenden: Käufer) wollen. Verkäufer und Käufer schließen Kaufgeschäfte im eigenen Namen und auf eigene Rechnung ab. Die Verwertungsgesellschaft vermittelt diese Transaktionen.

2. Der Preis für einen angebotenen Druck (Notgeld) entspricht dem Wert, den der Künstler in das Motiv eingearbeitet hat. Bei einem Verkauf wird keine Provision fällig.

3. Die Verwertungsgesellschaft behält sich das Recht vor, Drucke, die nicht den Ausschreibungskriterien entsprechen oder aus ihrer subjektiven Sicht gegen die guten Sitten verstoßen bzw. für sie nicht akzeptable Inhalte transportieren, für den Marktplatz zu sperren.

4. Verkäufer oder Käufer können nur voll geschäftsfähige Personen sein, die mindestens 18 Jahre alt sind. Käufer und Verkäufer haben hinsichtlich der für die Transaktionen notwendigen Daten (Kontaktdaten, Preis, Zustand etc.) stets wahrheitsgemäße Angaben zu machen. Ferner verpflichten sich die Nutzer, Änderungen Ihrer Daten unverzüglich mitzuteilen.

5. Der Verwertungsgesellschaft übermittelte Daten werden von dieser nicht auf deren Richtigkeit überprüft. Die Nutzer sind daher dazu verpflichtet selbst die Identität des Geschäftspartners zu prüfen.

6. Die durch eine Transaktionen erhaltenen Kontaktadressen der Nutzer des Marketplaces dürfen von den jeweiligen Geschäftspartnern lediglich zur vertraglichen und vorvertraglichen Kommunikation verwendet werden. Der Weiterverkauf der erhaltenen Kontaktdaten oder die Zusendung von Werbung ist ohne vorherige Zustimmung des betroffenen Nutzers untersagt.

7. Käufer und Verkäufer regeln die Abwicklung der Kaufverträge – insbesondere Versendung der Ware, Zahlungsmodalitäten und deren Durchsetzung – unmittelbar selbst. Die Verwertungsgesellschaft stellt lediglich eine technische Möglichkeit bereit, dass Käufers und Verkäufer miteinander in Kontak treten.

8. Die auf den Webseiten der Aktion KünstlerNotgeld enthaltenen Artikel stellen keine Angebote der Verwertungsgesellschaft dar. Die Verwertungsgesellschaft wird daher nicht Vertragspartner des Käufers oder Verkäufers hinsichtlich der getätigten Geschäfte, ein derartiger Vertrag kommt nur direkt zwischen Käufer und Verkäufer zustande. Jegliche diesbezügliche Ansprüche (Zahlungsforderungen, Lieferung, Gewährleistung, Haftung) müssen direkt gegenüber der jeweils anderen Vertragspartei geltend gemacht werden. Die Verwertungsgesellschaft haftet nicht für die Vereinbarungen, die Käufer und Verkäufer miteinander abschließen.

9. Die Verwertungsgesellschaft haftet insbesondere nicht für die Rechtmäßigkeit der Angebote der Verkäufer, und daher auch nicht für etwaige Ansprüche Dritter wegen aus den zwischen Käufer und Verkäufer abgeschlossenen Verträgen resultierenden Rechtsverletzungen.

10. Die Verwertungsgesellschaft haftet nicht für Schäden, die sich aus Störungen oder der Unmöglichkeit der Nutzung der Webseiten von KünstlerNotgeld ergeben können.

11. Alle persönlichen Daten werden streng nach den gesetzlichen Vorschriften, insbesondere des Datenschutzrechts, behandelt.

12. Als Verkäufer erklären Sie sich damit einverstanden, dass die von Ihnen auf dieser Internetpräsenz eingestellten Produkte und öffentlichen Daten auch auf anderen Internetseiten präsentiert werden dürfen.

13. Die Verwertungsgesellschaft behält es sich vor diese AGB jederzeit zu ändern. Eine Angabe von Gründen seitens der Verwertungsgesellschaft ist nicht notwendig. Die Nichtigkeit einer Bestimmung lässt die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen unberührt. Sollten einzelne Bestimmungen dieser AGB gegen geltendes Recht verstoßen und unwirksam sein, so werden sie durch eine Bestimmung ersetzt, die geeignet ist, den wirtschaftlichen Zweck der Bestimmung zu verwirklichen.